Menu
Menü
X

Wohin wollen wir mit unserer Gemeinde?!

Wie wollen wir Gemeinde leben?

In den letzten Monaten haben wir in unserer Gemeinde viele schöne Gottesdienste und Veranstaltungen erlebt. Da war das Sonnenuhrenfest im Sommer mit Helmut Kadel und Uwe Clemens. An dem Abend haben wir noch lange zusammengesessen, Musik gelauscht, das leckere Buffet genossen und dem Sonnenuntergang zugeschaut. Herrlich!
An unserem besonderen Erntedankfestgottesdienst haben wir zwei Kinder aus Reisen und Hornbach getauft und Frau Allmenröder, Referentin für gesellschaftliche Verantwortung vom Dekanat Bergstraße, hat der Gemeinde anschaulich den Weg vom Korn zum Brot gezeigt. Dieser besondere Gottesdienst wird vielen von uns in Erinnerung bleiben.
Im Oktober haben wir gemeinsam mit Franz Herb ein zünftiges und lebendiges Oktoberfest mit Weißwurst, Obatzda, Brezeln und Fassbier gefeiert. Es wurde kräftig gesungen, gelacht und geschunkelt. Das Fest hat allen gefallen und viele Gäste sind erst spät gegangen. Und so haben wir in den vergangen Monaten auf ganz vielfältige Art und Weise Gemeinschaft gefeiert und genossen. Das wollen wir auch im kommenden Jahr.

Dafür brauchen wir mehr helfende Hände, die diese vielen Veranstaltungen auch in Zukunft gelingen lassen. Jeder und jede kann mit seinen Begabungen und Talenten helfen. Oft genügt eine kleine Unterstützung: eine Kuchenspende für den Gemeindenachmittag, Sektgläser nach dem Nachtcafé spülen, Tischschmuck für die Frühstückskirche gestalten oder Liedblätter für den Reformationsgottesdienst falten.

Daneben gibt es viele andere Aufgaben in unserer Gemeinde, die wir nur gemeinsam bewältigen können. Die Besuche unserer Gemeindeglieder beispielsweise. Da sind die runden Geburtstage und Jubiläen. Da sind die Kranken in unserer Gemeinde und die Menschen, die nicht mehr mobil sind. Deshalb wollen wir Anfang kommenden Jahres einen ehrenamtlichen Besuchsdienst in unserer Gemeinde aufbauen. Dafür brauchen wir Menschen, die helfen! Dafür brauchen wir Sie!

Es gibt noch so viel zu tun, so viel anzupacken. Wir brauchen Ihre Hilfe, damit unsere Gemeinde eine Zukunft hat!

Ihr Kirchenvorstand

 

 

 

top